Home | Sitemap | Kontakt | Impressum
 

Zur Person:

Prof. Dr. Joachim Paul

Prof. Dr. Joachim Paul studierte Betriebs­wirt­schafts­lehre an der Hoch­schule St. Gallen mit anschliessender Promotion zum Dr. oec. Als Stipendiat des schweizerischen National­fonds erwarb er daneben an der London School of Economics den Masters (MSc) in Economics.

In der Praxis war er seit Mitte der achtziger Jahre in verant­wort­licher Position im Controlling mit den Schwer­punkten Beteiligungs-/Konzern-Controlling und Management-Information Systems (MIS) tätig; zunächst in der Auto­mobil­industrie, danach bei der Festo AG&Co. KG, einem führenden Unter­nehmen der Investitions­güter­industrie.

Seit 1999 lehrt er an der Hoch­schule Pforzheim Controlling/Kosten­rechnung, allgemeine Betriebs­wirt­schafts­lehre und International Management. Ein Jahr später gründete er dort das Controlling Forum, das er seitdem leitet. Im Rahmen des Pforzheim Management Instituts (PF-MI) berät er Unter­nehmen mit Schwer­punkt Controlling und Strategie und betreibt angewandte Forschung in Zusammen­arbeit mit Unter­nehmen.

Seine Veröffent­lichungen um­fassen unter anderem die Fach­bei­träge "Wann Kenn­zahlen schaden" (2004), "Operative Steuerung von Beteiligungen", "Ermittlung von Kenn­zahlen und Gestaltung des Berichts­wesens" (2007) und "Anderes Land, andere Kultur, andere Planung - Budgetierung in Frank­reich und Deutsch­land" (2015, mit K. Traber).
Er ist Autor der Bücher "Praxis­orientierte Ein­führung in die All­ge­meine Betriebs­wirt­schafts­lehre" (Gabler Verlag 3. Auflage 2015) und "Beteiligungs­controlling und Konzern­controlling" (Gabler Verlag, 2014), in denen ein praxis­orientierter Ansatz, der gleich­wohl wissen­schaft­lichen Ansprüchen genügt, verfolgt wird

Internationale Erfahrung sammelte Prof. Dr. Paul während des Studiums und danach bei zahlreichen Auslandsaufenthalten, u. a. in Japan und Kanada.

Prof. Dr. Joachim Paul verstarb im März 2017.

nach oben